Ravel, Maurice

20170
Ajouter au panier
  • Description
  • Plus

Ma mère l'oye

Fassung für Flöte, Violoncello und Klavier

Zu den bekanntesten Werken des französischen Komponisten Maurice Ravel (1875-1937) gehört der Klavierzyklus „Ma mère l`oye“, zu Deutsch: „Mutter Gans“.

Der Ausgangspunkt dieses Klavierzyklus, war die Fantasie „Pavane de la belle au bois dormant“ (Dornröschen), die Ravel für die Kinder einer befreundeten Familien geschrieben hatte. Auf Anregung seines Freundes und Verlegers Jacques Durand entstand dann schließlich, inspiriert durch die Märchensammlung von Charles Perraults, der komplette Zyklus Ma mere l`oye.

·         Pavane de la belle au bois dormant (Dornröschen)

·         Petit poucet (der kleine Däumling)

·         Laideronnette, impératrice des pagodes (Le serpentin vert, dt. Die grüne Schlange)

·         Les entretiens de la belle et de la bête (die Schöne und das Biest)

·         Le jardin féerique (dt. Der märchenhafte Garten )

 

Der außerordentliche Erfolg dieser Stücke zog zahlreiche Bearbeitungen nach sich, darunter diese ebenfalls bei Durand erschienene Fassung für Flöte, Violoncello und Klavier. In der gleichen ursprünglichen Ausgabe befindet sich auch eine Fassung für Violine und Klarinette. Die Stimmen Flöte, Violine und Klarinette weichen teilweise erheblich voneinander ab. Ich habe mich bei dieser Neuausgabe an der Flötenfassung orientiert, im 3. Satz allerdings die Violinstimme an einer Stelle eingesetzt, die ansonsten zu einer 4 taktigen Tuttipause geführt hätte. Die entsprechende Stelle ist vermerkt.