Bayer, Antoine (1785-1824)

Bei Recherchen in der Bibliothek des Clementinums in Prag, bin ich kürzlich auf eine Serenade für 2 Flöten eines mir bislang unbekannten Komponisten gestoßen, die sich als eine Musik von höchst angenehmem Reiz entpuppt hat.

Über das Leben des Komponisten Antoine (Anton) Bayer konnte ich, mit Ausnahme der Lebensdaten (1785-1824), nichts in Erfahrung bringen. Laut des Universal-Handbuchs der Musikliteratur von Franz Pazdirek, hat Bayer noch weitere, wohl eher kleinere Werke für Flöte geschrieben, über deren Verbleib aber nichts bekannt ist. Diese Serenade op. 6 für 2 Flöten, die der klassisch romantischen Epoche zuzuordnen ist, findet auch, als einziges Werk des Komponisten, im Flötenhandbuch von Pierreuse Erwähnung.

Umso mehr lohnt sich die Entdeckung dieser überaus heiteren und gutgelaunten Musik. Die Serenade wird zwar von der 1. Stimme dominiert, trotzdem kommt auch die 2. Stimme auf ihre Kosten und eignet sich hervorragend für Musikschulen und Liebhaberflötisten. Meiner Einschätzung nach dürfte sich das Stück rasch großer Beliebtheit erfreuen.

Dieser Neuausgabe liegt der Erstdruck, erschienen in Prag zugrunde, die Artikulation wurde angepasst und möchte als Vorschlag verstanden werden.

 

Bayer, Antoine