Gaubert, Philippe

philippe+gaubert+gaubert_philippe

Gaubert studierte am Conservatoire de Paris und war dort u.a. Schüler des Flötenpädagogen Paul Taffanel, mit dem gemeinsam er etwa ab 1900 das Lehrwerk Méthode complète de flûte verfasste. Seit 1897 spielte er als Soloflötist an der Pariser Opéra. 1905 wurde er Träger des renommierten Prix de Rome (Rompreis). 1919 erhielt er selbst eine Professur am Pariser Conservatoire. Er war Lehrer von Marcel Moyse, dem Vater der modernen Flötenschule. Daneben war er als Dirigent tätig. Ihm sind zahlreiche Werke der Flötenliteratur gewidmet, beispielsweise der 4. Satz aus Joueurs de Flute von Albert Roussel.

Sein Werk ist stilistisch von Gabriel Fauré beeinflusst.

Gaubert, Philippe

Gaubert, Philippe

Gaubert, Philippe