Vanhal, Johann Baptist (1739-1813)

200px-vanhal353

Johann Baptist Vanhal (1739-1813) gehört zu den erfolgreichsten Vertretern der Wiener Klassik um Haydn und Mozart. Wie viele andere Komponisten seiner Zeit, die sich letztlich im damaligen Zentrum der Musik in Wien niedergelassen haben, stammt er ursprünglich aus Böhmen und war der Sohn eines leibeigenen Bauern. Durch die Gunst einer Gräfin, die sein Violinspiel und seine Kompositionen be-wunderte, kam er nach Wien, wo er Schüler von Dittersdorf wurde. In kürzester Zeit etablierte er sich als erfolgreicher Komponist und gilt heute als einer der ersten Komponisten, die völlig unabhängig von Anstellungen durch den europaweiten Verkauf ihrer Musik durch Verlage wie Hoffmeister in Wien, André in Offenbach u.a.  sowie vom Unterrichten von  Schülern ihren Lebensunterhalt bestreiten konnten. Zu seinen Schülern gehörte kein geringerer als Ignaz Pleyel.

Der von Haydn und Mozart sehr geschätzte Vanhal gilt mit seinen ca. 1300 Kompositionen als einer der produktivsten  Komponisten aller Zeiten.

Ausserordentliche Bedeutung für die Entwicklung der klassischen Sinfonie kommt seinen über 70 verbürgten Kompositionen dieser Gattung zu. Unter seinem Werk befinden sich auch mindestens 3 Flötenkonzerte, Flötenquartette und Kammermusik mit Flöte

Vanhal, Johann Baptist